HS10 oder Typ 2630

Löten auf Messing - Soldering on brass

Moderatoren: Werner Kruppa, Fabian Marchi, Diana Raböse

Gesperrt
Uwe
Beiträge: 5
Registriert: Fr Feb 13, 2015 7:44 pm

HS10 oder Typ 2630

Beitrag von Uwe » Fr Feb 13, 2015 7:54 pm

Hallo Stannolteam,
worin liegt der Unterschied zwischen Stannol Sn60Pb39CU1 Typ 2630
Flussmittelart (DIN EN 29454-1): Typ 1.1.2.
und
Lötzinn, bleihaltig Stannol HS 10 Sn60Pb39Cu1 10 g 0.5 mm

Das Lot mit dem Flussmittel HS 10 wird wohl "Radiolot" genannt ?
Dieses habe ich immer für Messinglötungen genommen und war sehr zufrieden damit !

Das erstgenannte (Typ 2630 Flussmittelart (DIN EN 29454-1): Typ 1.1.2.)
kenne ich nicht, ist das ggf. identisch ?

Ich weis das für Messing das Bastlerlot SN60Pb40 empfohlen wird, habe aber damit nicht so gute Erfahrungen gemacht.

Grüße und Dank im Voraus
uwe

Jens Gruse
Beiträge: 166
Registriert: Sa Jun 26, 2004 1:58 am
Kontaktdaten:

Beitrag von Jens Gruse » Mo Feb 16, 2015 1:00 pm

Hallo Uwe,

der 2630 ist etwas stärker aktiviert, d.h. es ist etwas mehr Aktivator im Flussmittel enthalten als das Radiolot (mit HS10 Flussmittelfüllung) . Ist das Messing etwas älter und stärker oxidiert, ist der 2630 Lötdraht kräftiger und die bessere Lösung. Allerdings hat der 2630 wegen der stärkeren Aktivierung des Flussmittels selber in den meisten Versionen nur 2% Flussmittel, das Radiolot 2,5%.

Das "Bastlerlot" enthält das Flussmittel S321 und ist eher für Metalllötungen und nicht für Elektronik geeignet. Das "Radiolot" mit dem HS10 kann auch auf Messing von der Aktivierung her gut ausreichen.

Grüße
Jens
Freundliche Grüße

Jens Gruse
Anwendungstechnik
STANNOL GmbH & Co.KG
-----------------------

Uwe
Beiträge: 5
Registriert: Fr Feb 13, 2015 7:44 pm

Beitrag von Uwe » Di Feb 17, 2015 9:13 pm

Hallo Jens,
vielen Dank ! ....dieses Forum hier ist so informativ und hilfreich !

Viele Grüße
aus Bochum
uwe

Jens Gruse
Beiträge: 166
Registriert: Sa Jun 26, 2004 1:58 am
Kontaktdaten:

Beitrag von Jens Gruse » Fr Feb 20, 2015 10:06 am

Hallo Uwe,

danke für die nette Rückmeldung! Das freut uns alle, die hier lesen/schreiben/administrieren...!

Viel Grüße nach Bochum zurück!
Jens

Uwe
Beiträge: 5
Registriert: Fr Feb 13, 2015 7:44 pm

Beitrag von Uwe » Fr Jan 13, 2017 11:08 pm

Jens Gruse hat geschrieben:Hallo Uwe,

..............Das "Radiolot" mit dem HS10 kann auch auf Messing von der Aktivierung her gut ausreichen.

Grüße
Jens
Hallo Jens, ich noch mal :-)

Das E-Lot HF32 , ich habe davon gerade zwei Rollen bekommen, ist dieses Lot gleichermaßen für Messing "ausreichend" wie das HS10 ?
Mit dem HS10 komme ich gut zurecht für Lötungen an Messing.
Ich habe mir die Beschreibung von HF32 hier auf eurer Seite natürlich schon durchgelesen, aber da steht nur das es im Gegensatz zu HS10 Halogenfrei ist?
Ehrlich gesagt, sagt mir das überhaupt nichts :-)
Ich hoffe wieder einmal, dass Ihr nachsichtig seid, und mir dazu etwas erklärt.
Viele Grüße
Uwe

Uwe
Beiträge: 5
Registriert: Fr Feb 13, 2015 7:44 pm

Beitrag von Uwe » Sa Jan 14, 2017 10:30 pm

......also eigentlich will ich nur wissen, ob das HF32 zu dem HS10 irgendwelche Vorteile beim Löten von Messing hat?

( 2630 und S321 kenne ich bereits :- )

VG
Uwe

Jens Gruse
Beiträge: 166
Registriert: Sa Jun 26, 2004 1:58 am
Kontaktdaten:

HS10 versus HF32

Beitrag von Jens Gruse » Mo Jan 16, 2017 8:49 am

Hallo Uwe,

der Lötdraht mit dem Flussmittel HF32 ist viel schwächer als der Draht mit den HS10 und 2630 Flussmittel. HF32 ist halogenfrei. daher kommen dabei nur organische Säuren und das Harz selber als Aktivator zum Einsatz, diese sind viel schwächer als die halogenhaltigen Aktivatoren (HS10/2630). Daher ist die Beizwirkung / Ausbreitung und damit das Fliessverhalten schwächer. Ist das Lötgut stärker oxidiert (älter oder viel Kupferanteil), kann dieser Drahrt mit dem HF32 eher etwas zu schwach sein.

Ich hoffe das hilft weiter?

Grüße
Jens
Freundliche Grüße

Jens Gruse
Anwendungstechnik
STANNOL GmbH & Co.KG
-----------------------

Uwe
Beiträge: 5
Registriert: Fr Feb 13, 2015 7:44 pm

Beitrag von Uwe » Di Jan 17, 2017 8:47 pm

Hallo Jens,
was soll ich sagen, vielen Dank, dass hilft mir sehr !

Ich weiss nicht warum dieses Forum so wenig frequentiert wird?
Ich kenne viele Foren, aber keines dieser Art, wo einem einfach und schnell und mit absoluter Kompetenz geholfen wird!

Noch einmal Danke und viele Grüße

Uwe

Gesperrt