Edelstahlnadeln löten

Löten auf Edelstahl - Soldering on Stainless Steel

Moderatoren: Werner Kruppa, Fabian Marchi, Diana Raböse

Gesperrt
Andreas Heidt

Edelstahlnadeln löten

Beitrag von Andreas Heidt » Sa Jan 15, 2005 10:31 pm

Hallo,

ich möchte Edelstahlnadeln (Durchmesser 0.3 mm) zusammenlöten. Ich habe Stannol SN60PB38CU2 hier, aber das verbindet sich leider überhaupt nicht mit den Nadeln sondern tropft nur ab.

Muss ich fuer Edelstahl ein geeignetes Flussmittel verwenden, wenn ja welches, oder liegts daran, dass ich nicht löten kann?

Gruss,
Andreas

Jens Gruse
Beiträge: 166
Registriert: Sa Jun 26, 2004 1:58 am
Kontaktdaten:

Beitrag von Jens Gruse » Mo Jan 17, 2005 9:42 am

Hallo!

Es hat überhaupt nichts mit können oder nicht können zu tun. Um auf Edelstahl überhaupt eine Benetzung zu erzielen, muss ein recht starkes Flussmittel verwendet werden. Hier würde ich das Flussmittel Nirosta 5050S empfehlen. Die erwähnte Legierung ist ok. Die Flussmittelrückstände müssen aber auf alle Fälle sehr gut entfernt werden, sonst droht Korrosion! Sollten die Nadeln zu hoch legiert sein, wird es aber auch damit recht schwer - Probieren geht über studieren.
Das Flussmittel ist über unsere Vertretungen zu bekommen. Siehe dazu unter www.stannol.de in "Unsere Partner" !
Ich hoffe, diese Info reicht
Freundliche Grüße

Jens Gruse
Anwendungstechnik
STANNOL GmbH & Co.KG
-----------------------

Gesperrt