giftiges alusol

Löten auf Aluminium - soldering on aluminium

Moderatoren: Werner Kruppa, Fabian Marchi, Diana Raböse

Gesperrt
gästin

giftiges alusol

Beitrag von gästin » Di Jan 24, 2006 6:16 pm

moinmoin,

wie bedenklich ist es, ein spielbrett mit alusol zu verlöten? (irgendwo wurde erwähnt, alusol sei giftig... ist es wegen des enthaltenen bleis?)

und wie ist es mit alu-hartlot?

grüsse

marja

Jens Gruse
Beiträge: 166
Registriert: Sa Jun 26, 2004 1:58 am
Kontaktdaten:

Beitrag von Jens Gruse » Fr Jan 27, 2006 1:51 pm

Hallo!

Der Lötdraht Alusol mit der Legierung 45D enthält ca. 80%Pb um eine gute Benetzung auf dem Aluminium zu erzielen. Ausserdem ist ein recht aktives Flussmittel enthalten, dessen Rückstände sowieso aus Gründen der Korrosionssicherheit gut gereinigt werden müssen. Wenn es sich um ein Kinderspielzeug handelt, würde ich von dem Einsatz eines Schwermetalles wie dem Blei generell absehen. Es braucht ja nur mal zu sein, dass ein Baby/Kleinkind mit Begeisterung daran "rumsabbert" . Es besteht dann wahrscheinlich keine akute direkte Vergiftungsgefahr, aber eine bedenkliche Belastung kann auftreten. Daher lieber nicht!
Freundliche Grüße

Jens Gruse
Anwendungstechnik
STANNOL GmbH & Co.KG
-----------------------

gästin

giftiges alusol-alternative?

Beitrag von gästin » Fr Jan 27, 2006 11:22 pm

vielen dank für diese info. gibt es denn eine alternative zu dem weichlot alusol? und, wie war es noch mit hartlot? und ich wäre auch dankbar für so über den daumen gepeilte preisdimensionen...

viele grüsse aus finnland

marja

Diana Raböse
Beiträge: 92
Registriert: Fr Jul 16, 2004 10:22 am
Kontaktdaten:

Beitrag von Diana Raböse » Mo Jan 30, 2006 4:21 pm

Hallo Marja,

das Alu-Sol Weichlot ist als Giftig gekennzeichnet weil das Flussmittel starke Chemikalien enthält.
Wenn es sich hier um ein Spielbrett handelt, würde ich wie mein Kollege schon richtig gesag hat auf Blei verzichten. :wink:
Es gibt die Möglichkeit des Hartlötens, zum Beispiel mit dem Hartlot730 das besthet aus L-CuP6 (Kupfer 94% Phosphor 6%), dazu benötigt man noch ein Flussmittel. Wir haben da 2 im Programm ALU3 (koste ca.12€ pro 250g) oder ALU8 (koste auch ca. 12€ pro 250g). Auf die genannten Preise gibt es aber nach Region auch noch Rabatt!
Beim Hartlöten braucht man aber hohe Temperaturen so um die 700-800°C ich hoffe das Spielbrett hält das aus. :shock:
Mit freundlichen Grüssen

i.A Diana Raböse
Labor
STANNOL GmbH

Gesperrt