Weichlotpaste

Moderatoren: Jens Gruse, Werner Kruppa

Gesperrt
guzzibecker
Beiträge: 1
Registriert: Do Feb 11, 2016 9:34 pm

Weichlotpaste

Beitrag von guzzibecker » Do Feb 11, 2016 9:40 pm

Hallo,

ich möchte Kupferrohre weichlöten.
Welche Weichlotpaste und welches Lötzinn verwende ich am Besten?

Gruß
Peter

Jens Gruse
Beiträge: 166
Registriert: Sa Jun 26, 2004 1:58 am
Kontaktdaten:

Beitrag von Jens Gruse » Mo Feb 15, 2016 2:32 pm

Hallo,
es kommt darauf an, wofür die Cu-Rohre sind. Ist es für eine Trinkwasserleitung, muss bleifrei gearbeitet werden. Ist es für Heizungsrohre, kann auch noch mit Blei gearbeitet werden. Verzinnungspaste oder Fittingspaste können zum Einsatz kommen. Details dazu in unserem Handelskatalog, Seite 8 und Seite 9:
http://www.stannol.de/fileadmin/Service ... C3%B6r.pdf

Wird zusätzliches Zinn benötigt, bitte als Massivdraht bei der gleichen Legierung bleiben wie sie in der Paste enthalten ist. Also entweder Sn99,9, Reinzinn, 232°C oder Sn97Cu3 mit einem Schmelzbereich von 227-310°C.

Viel Erfolg!
Freundliche Grüße

Jens Gruse
Anwendungstechnik
STANNOL GmbH & Co.KG
-----------------------

Gesperrt