Bleifreies Löten von Aluminium Bsp. AlMgSi0,5 F22

Moderatoren: Jens Gruse, Fabian Marchi, Estradas

Gesperrt
Nadine

Bleifreies Löten von Aluminium Bsp. AlMgSi0,5 F22

Beitrag von Nadine » Do Jul 14, 2005 9:45 am

Hallo,

ich hätte mal eine Frage zum bleifreien Löten.
Wir liefern an unsere Kunden Bauteile aus Alu, welche dann vom Kunden gelötet werden.
Ich hab also nicht wirklich eine Ahnung über Löten. Nun ist die Frage, ob die angegebene Legierung für Löten mit einer Temperatur von 260°C geeignet ist und wenn nicht, auf welche man denn umstellen müsste.
Danke für eine schnelle Hilfe

Gruß

Herbert Schmidt
Site Admin
Beiträge: 20
Registriert: Fr Jun 25, 2004 10:42 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von Herbert Schmidt » Do Jul 28, 2005 12:23 am

Hallo Nadine,

die Antwort kommt ein wenig spät, aber ich hoffe noch nicht zu spät.

Aluminiumlöten ist eine etwas schwierigere Angelegenheit ( im Vergleich zum Löten auf Werkstoffen wie Kupfer, etc).

Soweit mir bekannt ist, sind die Legierungen zum Löten von Alu in diesem Temperaturbereich sogar hoch bleihaltig (80% Pb). Die Schmelzbereiche bei den hoch bleihaltigen Legierungen liegen ca. zw. 180-275°C. Die Lotdrähte sind mit einem speziellen Flussmittel gefüllt, so daß kein externes Flussmittel benötigt wird.
Mit " Bleifrei" wird es in dieser Richtung wohl nichts werden. Bleifreie Alulote benötigen Temperaturen jenseits der 380°C und man bewegt sich schon Richtung "Hartlöten". Da ist dann mit einem Lötkolben nichts mehr anzufangen. In der Industrie werden bereits Laserlötverfahren in diesem Bereich angewandt.
Aber da sind wir aber auch schon außerhalb unseres Erfahrungsschatzes.

Jetzt kommt die Frage: Muß es bleifrei sein ?
Es gibt in den entsprechenden Regelwerken eine ganze Reihe von Anwendungsbereichen, die von den bleifrei Richtlinien ausgenommen sind.
Daher wäre dahingehend zu prüfen, ob die Lötung überhaupt bleifrei erfolgen muss.

Als nächstes kommt es auf die Bauteile an. Sind es elektronische Bauteile, muß die Verbindungstelle elektrisch leitend sein, welche Temperaturbelastung halten die Bauteile aus, wie hoch ist die spätere Betriebstemperatur ?
Ggf. gibt es noch alternative Verbindugstechniken, die statt dem Löten angewendet werden können, wenn es denn bleifrei sein muß.

Wie du siehst, eine nicht ganz einfach zu beantwortende Problematik.
Aber vielleicht kannst du uns noch weitere Details geben, damitwir darauf näher eingehen können.

Viele Grüße aus Wuppertal
Herbert

Gesperrt