Kabelverzinnen mit jetzt bis zu 600°C - Lötbädereinsatz

Moderatoren: Jens Gruse, Fabian Marchi, Estradas

Gesperrt
Thomas S.

Kabelverzinnen mit jetzt bis zu 600°C - Lötbädereinsatz

Beitrag von Thomas S. » Fr Jul 02, 2004 1:05 pm

Sind hier schon Erfahrungswerte auf bleifreiem Lot vorhanden ? Sollten bei Widerstandswerten ähnlich dem Sn63Pb37 Befürchtungen in Bezug auf die Haltbarkeit angestellt werden - und wie gehen z.Bsp. Zulieferfirmen mit Bemusterungen um - sind hier schon Vorschirfitennormen

Jens Gruse
Beiträge: 166
Registriert: Sa Jun 26, 2004 1:58 am
Kontaktdaten:

Beitrag von Jens Gruse » Fr Jul 02, 2004 1:50 pm

Hallo Thomas!

Warum willst du Kabel bei 600°C verzinnen. Wir reden doch immer noch über Weichlöten (bis 450°C), oder?

Auch mit bleifreien Loten können Kabel bei 300-400°C verzinnt werden, je nach Stärke....

Grüsse
Jens

Thomas S.

Kupferlackdrähte

Beitrag von Thomas S. » Mo Jul 05, 2004 8:44 am

Hallo - es ist wie so oft die Bequemlichkeit der Anwender , d.h. bei Verzinnvorgang wird meistens ohne Temperaturregelgerät das Kleinlötbad auf höchste Stufe geschaltet - sind dann Temperaturbereiche bis zu 600°C und dann werden Kupferlackdrähte verarbeitet.
Grüße

Jens Gruse
Beiträge: 166
Registriert: Sa Jun 26, 2004 1:58 am
Kontaktdaten:

Kleinlötbäder bis 600°C?????

Beitrag von Jens Gruse » Mo Jul 05, 2004 9:44 am

Hallo Thomas!
Bei den verschiedenen Kleinlötbädern die wir im Labor im Einsatz haben, haben wir schon teilweise, je nach Hersteller, Probleme die 450°C zu erreichen.
Natürlich geht es bei 600°C besser, den Lack abzubrennen und zu verzinnen. Aber ein kleines Temperaturregelgerät bringt hier Abhilfe und erhält die Bequemlichkeit. Besonders bei den bleifreien Legierungen und der dabei erhöhten Ablegiergeschwindigkeit des Kupfers sollte eigentlich mit definierten Temperaturen gearbeitet werden. Bei Cu-Lackdrähten wird ja durch die gute Leitfähigkeit auch eine Menge Energie nach "hinten" abgeleitet, dabei kann u.U. der Kunststoff (des Trafos oder der Spule o.ä.) schon geschädigt werden.

Grüsse
Jens

Gesperrt