Löten CrNi Leiter

sonstige Materialien löten - soldering other materials

Moderatoren: Werner Kruppa, Fabian Marchi, Diana Raböse

Gesperrt
zamag
Beiträge: 2
Registriert: Do Mär 03, 2011 12:22 pm
Kontaktdaten:

Löten CrNi Leiter

Beitrag von zamag » Do Mär 03, 2011 12:45 pm

Hallo

Ich habe eineen Thermoleiter wo die Litzen aus einer CrNi Legierung bestehen. Einen herkömmliches Lot benetzt mir die Leiter nicht. Was brauche ich für ein Lot damit ich die Litzen benetzen kann und trotzdem eine gute Lötverbindung mit einem normalen Stecker herstellen kann?

Danke für die Antwort im Voraus

Zeller Simon

Diana Raböse
Beiträge: 92
Registriert: Fr Jul 16, 2004 10:22 am
Kontaktdaten:

Beitrag von Diana Raböse » Di Mär 08, 2011 9:37 am

Morgen,

bei den Thermoelementen gibt es leider eine Litzensorte (ich glaube es war Typ K) die sich nicht löten lässt.

Man könnte es mal mit 5050S Nirosta versuchen, wenn das nicht geht dann ist die Litze nicht zu löten.
Sollte es mit den Nirosta funktionieren ist nur zu beachten dass man die Rückstände gut mit Wasser entfernt.
Welches Lot Sie verwende spielt nur eine untergeordnet Rolle.
Legierung z.B. Sn60Pb40 massiv.
Mit freundlichen Grüssen

i.A Diana Raböse
Labor
STANNOL GmbH

Jens Gruse
Beiträge: 166
Registriert: Sa Jun 26, 2004 1:58 am
Kontaktdaten:

Beitrag von Jens Gruse » Mo Mär 14, 2011 4:13 pm

Hallo,

kurz zur Unterstützung: Ni-Cr-Ni Thermoelemente lassen sich nicht weichlöten. Bitte Hartlöten oder Punktschweissen.
Freundliche Grüße

Jens Gruse
Anwendungstechnik
STANNOL GmbH & Co.KG
-----------------------

zamag
Beiträge: 2
Registriert: Do Mär 03, 2011 12:22 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von zamag » Mo Apr 04, 2011 11:34 am

Sehr geehrte Damen und Herren

Die Antwort, dass sich diese Thermoelemente nicht Weichlöten lassen ist so nicht ganz richtig. Von der Firma Simpex in der Schweiz habe ich erfahren, dass euer Lötdraht ARAX einen Versuch wert wäre. Ich konnte diesen Thermoleiter damit tatsächlich Löten. Es ist sicher nicht eine ganz saubere Lötverbindung, aber es hält und die 10'000V Spannung fliesen.

Mit freundlichen Grüssen

Zeller Simon

Jens Gruse
Beiträge: 166
Registriert: Sa Jun 26, 2004 1:58 am
Kontaktdaten:

Beitrag von Jens Gruse » Fr Apr 08, 2011 8:29 am

Hallo Herr Zeller,

danke für die Information, gerne lernen wir dazu.
Freundliche Grüße

Jens Gruse
Anwendungstechnik
STANNOL GmbH & Co.KG
-----------------------

Gesperrt