Die Suche ergab 92 Treffer

von Diana Raböse
Di Mär 03, 2009 9:58 am
Forum: Standard-Legierungen - Standard Alloys
Thema: Welches Weichlot für Stahl
Antworten: 11
Zugriffe: 78980

Hallo Herr Schöller, Herr Gruse ist zurzeit außer Haus und hat deswegen noch nicht geantwortet. Jetzt zu Ihrer Frage. Es gibt ja sehr viele Arten von Stählen und Edelstählen, so das ganze Bücher damit gefüllt werden können, deswegen ist es schwer vorauszusagen ob die Lötung geling oder nicht. Da es ...
von Diana Raböse
Mi Feb 11, 2009 1:51 pm
Forum: Messing - Brass
Thema: Verwendung sehr alter Lötpaste
Antworten: 7
Zugriffe: 20968

Am besten geht das wenn man ein wenig Glycerin nimmt.
Vorsichtig dosieren!
Wenn die Aktivität nicht ausreichend ist kann man noch etwas Lötwasser zugeben.
von Diana Raböse
Mo Apr 14, 2008 2:48 pm
Forum: Sonstige Materialien - Other materials
Thema: Wie verarbeite ich die Verzinnungspaste Typ 6082 ?
Antworten: 1
Zugriffe: 7729

Hallo Ila,

das Rohr mit einem Brenner (Flamme) erhitzen, danach die Paste auftragen und wieder mit der Flamme erhitzen bis das Lot geschmolzen ist.
Sollte die Verzinnungspaste alleine nicht aktiv genug sein muß man zusätzlich noch ein bißchen 5050S Nirosta zugeben.
von Diana Raböse
Mi Mai 02, 2007 12:34 pm
Forum: Lötkolben - Soldering Irons
Thema: Stannol Microlötkolben 203430
Antworten: 3
Zugriffe: 10887

Standzeit von Lötspitzen

Hallo Daxter, die Spitze von dem Lötkolben kann man einfach abziehen, evt. ist dafür etwas Kraft nötig wenn sie sehr fest sitzt. Man kann dafür auch Ersatz Spitzen bekommen. Es gibt mehrere Möglichkeiten die Lötspitze zu schonen. Die Löttemperatur so niedrig wie möglich halten. Die Lötspitze sauber ...
von Diana Raböse
Di Jan 09, 2007 2:21 pm
Forum: Messing - Brass
Thema: Verwendung sehr alter Lötpaste
Antworten: 7
Zugriffe: 20968

Hallo Hajo, wenn Sie mit der Paste bis jetzt gut zurecht gekommen sind, können Sie diese auch weiter verwenden, denn wir haben die immer noch im Programm. Die Paste die Sie in Verwendung haben ist auf unserer Hompage nicht dargestellt. Warum Sie aber die Dateien nicht öffnen können weiß ich leider n...
von Diana Raböse
Di Jan 09, 2007 9:46 am
Forum: Edelstahl - Stainless Steel
Thema: Riss im Edelstahl Solarspeicher
Antworten: 4
Zugriffe: 15595

Hallo Carsten,

beim Hartlöten ist beizen nach dem Löten eigentlich nicht nötig.
Nach dem Löten sollte die Lötstelle gut mit Wasser gereinigt werden um alle Flussmittelreste zu entfernen.
von Diana Raböse
Mo Jan 08, 2007 5:01 pm
Forum: Edelstahl - Stainless Steel
Thema: Riss im Edelstahl Solarspeicher
Antworten: 4
Zugriffe: 15595

Riss im Edelstahl

Hallo Carsten,

um den Kalk zu entfernen eignet sich am besten Essig.

Eigentlich sollte man diesen Riss am besten Hartlöten, mit STANNOL Silberlot Ag45 und Schnellflux.

Weichlöten ist auch möglich, dann mit 5050S Nirosta und massiv Draht Sn97Cu3.
von Diana Raböse
Mo Jan 08, 2007 4:53 pm
Forum: Messing - Brass
Thema: Verwendung sehr alter Lötpaste
Antworten: 7
Zugriffe: 20968

Weichlotmetalmasse

Hallo Hajo, im Hobbybereich ist es nicht nötig auf bleifrei umzustellen. Die Gefahrenhinweise auf der Flasche kommen hauptsächlich durch das Flussmittel in der Paste. Das Blei wird erst dann ein Problem wenn es auf über 500°C erhitzt wird und dann giftige Dämpfe bildet. Bei richtigem Umgang ist nich...
von Diana Raböse
Mo Dez 11, 2006 8:58 am
Forum: Edelstahl - Stainless Steel
Thema: Nirostangen zusammenlöten
Antworten: 1
Zugriffe: 9865

Hallo Klark, das Flussmittel 5050S Nirosta eignet sich für die meisten Edelstähle. Worauf Sie achten müssen ist eine gute Wärmeübertragung auf das Lötgut. Sie benötigen zu dem Flussmitel aber noch einen massiven Lötdraht. Die Legierung richtet sich nach der Verwendung. Wo Sie das Flussmittel bekomme...
von Diana Raböse
Di Nov 07, 2006 3:19 pm
Forum: Anwendungen - Applications
Thema: Geeigneter Lötdraht für SMD
Antworten: 4
Zugriffe: 12328

Hallo Kilian, zu Frage 1: ja es gibt Flussmittelschwankungen. Diese dürfen laut DIN aber nicht mehr als +- 0,3% betragen. zu Frage 2: Dafür kann es mehrere Ursachen geben. Man benötigt für eng aneinander liegende Bauteilbeine gerader bei bleifrei Lötung einen gut aktivierten Draht. zu Frage 3: Der F...
von Diana Raböse
Di Aug 29, 2006 3:25 pm
Forum: Standard-Legierungen - Standard Alloys
Thema: Probleme beim Löten mit neuem Lot
Antworten: 2
Zugriffe: 10916

Schlechte Lötung

Hallo Herr Frey, für mich klingt das ganz so als sei kein Flussmittel im Draht. Das kommt zwar nicht oft vor, kann aber aufgrund der Flussmittelzuführung schon mal passieren. Wenn nämlich kein Flussmittel im Draht ist, kommt das Lot garnicht erst auf die Leiterplatte und oxidiert sofort an der Lötsp...
von Diana Raböse
Di Aug 22, 2006 8:13 am
Forum: Edelstahl - Stainless Steel
Thema: Edelstahlrohr löten
Antworten: 1
Zugriffe: 11515

Edelstahlrohr löten

Hallo Thomas, da sollte man auf jeden Fall Hartlöten, mit Weichlöten hält die ganze Sache nicht lang. Wenn es ein Hartlot sein soll, würde ich von STANNOL zwei zur Aussicht stellen. 1. Silber Lot Ag45 2. STANNOL Gold (Messing 60) Das passende Flussmittel dazu wäre STANNOL Schnellflux. Welches davon ...
von Diana Raböse
Do Jul 20, 2006 10:37 am
Forum: Bleifrei im Handlöt-Prozess - Leadf free in handsoldering process
Thema: Lötrauchabsaugung Bleifrei
Antworten: 1
Zugriffe: 8965

Hallo Herr Tuppek, der Lötrauch ist im Prinzip derselbe, aber beim bleifreien Löten ist es natürlich so das durch die höheren Temperaturen das Flussmittel stärker belastet wird. Somit hat man eine größere Menge an Lötrauch und es werden etwas mehr organische Zersetzungsprodukte erzeugt. Wenn man abe...
von Diana Raböse
Mo Jul 17, 2006 10:15 am
Forum: Bleifrei im Handlöt-Prozess - Leadf free in handsoldering process
Thema: Was ist die beste Löttemperatur
Antworten: 2
Zugriffe: 10895

Hallo,

360-370°C ist zu empfehlen.
von Diana Raböse
Fr Jul 14, 2006 8:19 am
Forum: Standard-Legierungen - Standard Alloys
Thema: Sn60Pb40 bzw. Sn60Pb38Cu2 vs. Sn62Pb36Ag2
Antworten: 1
Zugriffe: 9089

Das kann man nicht pauschal sagen.
Für das „normale“ Handlöten kann man alle 3 verwenden.